Bei fehlerhafter Darstellung des Newsletters klicken Sie bitte hier (online).

Haltung zeigen - Verantwortung übernehmen

Michael Thiel

Direktor

Liebe Missionsfreundinnen und -freunde!

Die erste Video-Konferenz mit Partnern in Südafrika hat mir die Augen geöffnet: Am Beispiel, wie Kirchen der Corona-Pandemie begegnen können, wurde mir klar, dass wir Regeln für unsere Zusammenarbeit immer wieder neu bestimmen müssen.

Thelo Wakefield, Präsident der General Assembly der ELCSA, wies darauf hin, dass es einen Unterschied mache, ob Menschen eine Wahl hätten, ihr Leben zu gestalten oder eben nicht. Er kritisierte: „Mit den Regeln der ‚ersten Welt‘ sollen die Probleme bei uns in Südafrika gelöst werden – aber das passt nicht.“ Mich hat das sehr nachdenklich gemacht. Ja, es gilt immer wieder, zuerst die Situation der Partner anzusehen und auf die Bedürfnisse meines Gegenübers zu hören. Dann werden die Lösungen gemeinsam gefunden. Sie sind vielleicht anders, als wir sie für uns beschreiben würden. Sie sind aber hoffentlich der Situation angemessen, um den Kirchen in den Partnerländern Mut und Kraft für ihre Arbeit zu geben. Mehr dazu in diesem Newsletter.

Wie bereits im letzten Newsletter zeigen wir, wie es Menschen in unseren Partnerkirchen und Projekten geht. Dieses Mal, was unsere Mitarbeiter*innen in Indien, Russland und Südafrika beschäftigt.

Und es gibt noch eine besonders erfreuliche Mitteilung für unsere Partnerkirchen: Die Evangelisch-lutherische Landeskirche Hannovers legt auf Spenden für Corona-bezogene Projekte des ELM noch Geld drauf – für mehr Unterstützung der Menschen in den Partnerkirchen.

Viel Freude beim Lesen.

Mit herzlichen Grüßen aus Hermannsburg


Michael Thiel
Ev.-luth. Missionswerk in Niedersachsen

Südafrika: Kapkirche zeigt Haltung                                    

Gegen geschlechtsspezifische Gewalt und Rassismus

Die Evangelisch-lutherische Kirche im Südlichen Afrika (Kapkirche) zeigt mit einem Statement Haltung gegenüber jeglicher Form von Rassismus und geschlechtsspezifischer Gewalt. Im Zuge von Black Lives Matter und Donnerstag in Schwarz hat die Kirche ein Statement entwickelt und dieses als Video umgesetzt.

Schauen Sie das Video auf unserem Youtube-Kanal an

Südafrika: Verhaltensänderung ist sehr schwierig!              

Südafrikanische Bischöfe diskutieren mit Vertreter*innen des ELM über die Corona-Situation

Am 8. Juli fand die erste kirchenübergreifende Zoom-Konferenz mit den südafrikanischen Partnerkirchen ELCSA, ELCSA (Kapkirche), NELCSA und deren engsten Mitarbeiter*innen und Vertreter*innen des ELM statt.

Weiterlesen
Corona weltweit: ELM-Mitarbeitende berichten ...             

... über die aktuelle Situtation in Südafrika, Indien und Russland

Aus Winterton am Fuße des Drakensberge in Südafrika berichtet Elke Carrihill darüber, wie sie die aktuelle Situation wahrnimmt. Klicken Sie hier

Eine Sammlung von aktuellen Berichten zur Situation in Indien hat Jasmin Eppert für unsere Webseite zusammengestellt. Klicken Sie hier

Wie in der Russischen Föderation mit Corona umgegangen wird und welche Herausforderungen sich dort ergeben, schildert Bradn Buerkle in seinem Text. Klicken Sie hier

Aus 2 mach 3 ...                                                                

Die Landeskirche erhöht Ihre Spende!

In der letzten Woche hat die Ev.-luth. Landeskirche Hannovers uns mitgeteilt, dass Ihre Spende für Corona bezogene Projekte des ELM jetzt noch wertvoller ist: Für je 2 Euro Spende gibt die Landeskirche 1 Euro dazu!

So werden
aus 30,00 Euro 45,00 Euro
aus 79,00 Euro 118,50 Euro
aus 150,00 Euro 225,00 Euro
aus 245,00 Euro 367,50 Euro
oder aus 500,00 Euro 750,00 Euro.

Unterstützung gerade zur richtigen Zeit

Wertstoff Handy: Gutes tun mit dem Altgerät!                       

Start der Handyaktion in Niedersachsen

Wenn Sie alte Handys in der Schublade haben, können Sie diese in eine der aufgestellten Handysammelboxen (zum Beispiel im Ludwig-Harms-Haus in Hermannsburg) werfen.

Die Handy-Sammelaktion des ELM hat das ganz praktische Ziel, alte Handys zu sammeln, um sie recyceln zu lassen. Der Erlös aus dem Recycling geht in Projekte des ELM. 

Webseite der Handyaktion 

ELM-Projekt im Fokus: 5 Tage - 5 Gemeinden - 5 Projekte   

Auf dem Mountainbike durch Elsass-Lothringen

Pastor Jean-Luc Hauss macht sich auf den Weg. „Begleiten“ Sie ihn vom 16.-21. August auf rund 300 Kilometern durch die Vogesen von Wissembourg nach Mittelbergheim. Jeden Abend stellt er eines der ELM-Projekte vor, die von der Vereinigung der Evangelischen Kirchen Elsass-Lothringen gefördert wird.

Mehr 
und ab 16. August dann auch tägliche Berichte und Infos zu den Projekten.
 

Veranstaltungen: Herzlich willkommen ... das ELM für Sie  

ELMinar online: Wir sind auf den Geschmack gekommen
ab 20.08.2020, 19:00 Uhr Start der ELMinar-Reihe mit Berichten von Vertreter*innen der Partnerkirchen. Die Reihe beginnt zu Indigenen in Brasilien. Hier mehr

Runter vom Sofa, auf nach Hannover
ab 30.09.2020, 19:00 Uhr Die Filmreihe zu Globalisierung und weltweiter Verantwortung im Kino Lodderbast in Hannover geht weiter. Weiterlesen

Andacht trotz(t) Corona
Montags und mittwochs, 18:45 Uhr Andachten unter freiem Himmel im Park der Fachhochschule für Interkulturelle Theologie Hermannsburg. Herzlich willkommen!


Corona: Menschen in Not unterstützen!                              

Dank Spenden unterstützen weitere Projekte noch mehr Menschen

Durch weitere Projekte, die dank Ihrer Spenden finanziert werden, können noch mehr Menschen vor Hunger bewahrt oder in die Lage versetzt werden, sich vor einer Ansteckung mit dem Corona-Virus zu schützen. In Malawi sollen zum Beispiel die Größeren, die sich um Aidswaisen und gefährdete Kinder kümmern, lernen, sich und die besonders gefährdeten mangelernährten Kinder vor einer Ansteckung mit dem Corona-Virus zu schützen.

Sorgen Sie mit Ihrer Spende dafür, dass Menschen in den Partnerkirchen angesichts der dramatischen Folgen der Corona-Pandemie unterstützt werden!

Mehr & online spenden

Haben Sie noch Fragen?

Wir beantworten sie gerne!

+49 (0)5052 69-235

E-Mail senden

Dirk Freudenthal
Redaktion

Verantwortlich für den Inhalt

Ev.-luth. Missionswerk in Niedersachsen (ELM), Direktorat

Georg-Haccius-Str. 9
29320 Hermannsburg
Telefon +49 (0)5052 69-0
Telefax +49 (0)5052 69-222

Spendenkonto
DE90 2695 1311 0000 9191 91
(vorerst weiterhin möglich:
DE54 2575 0001 0000 9191 91)
Geschäftskonto
DE61 5206 0410 0000 6000 16


direktorat@elm-mission.net
www.elm-mission.net

*Titelbild: Dr. Joe Lüdemann, Durban (ELM)