Bei fehlerhafter Darstellung des Newsletters klicken Sie bitte hier (online).


Dr. Joachim Jeska


Superintendent

 

 

Kirchenkreis Osnabrück

 

Guten Tag,

Herzlich willkommen zum 14. Rundflug über unseren Kirchenkreis, der im Internet beginnt. Genau dort spielt sich in der Corona-Krise ein wesentlicher Teil unseres geistlichen Lebens ab. Kein Wunder, dass wir auch als Kirchenkreis nunmehr drei neue "Kanäle" bedienen, nach Instagram nun auch Facebook und YouTube. Schauen Sie gerne am Karsamstag um 20.45 Uhr mal bei YouTube vorbei. Denken Sie vorher um 20.30 Uhr beim ökumenischen Osterläuten daran, eine Kerze ins Fenster zu stellen. Wir sind auf diese Weise miteinander verbunden. Und noch ein Verbindungszeichen gibt es - das Posaunenspiel am Ostersonntag um 10.15 Uhr nach dem ZDF-Fernsehgottesdienst. Lauschen Sie in Ihre Straße: Ostern vom Balkon.
      Wahrlich skurrile Zeiten, insbesondere durch das "social distancing", das unserem bisherigen Arbeiten so ganz zuwiderläuft. Aber wir lernen zurzeit enorm viel, und ich bin sehr gesapnnt, wieviel wir davon mitnehmen in die "Nach-Corona-Zeit". Die wird freilich noch ein Weilchen auf sich warten lassen, aber ich bin froh, dass es uns in Deutschland bisher gelungen ist, die Infektionszahlen gering zu halten. Nächstenliebe wird nun also ganz neu buchstabiert - auch das noch vor wenigen Wochen unvorstellbar.
      Was diese Krise am Ende wirklich für Auswirkungen haben wird, mag ich noch nicht abschätzen; sicher werden auch wir durch kräftige Abnahme der Kirchensteuer in diesem Jahr Einschränkungen hinnehmen müssen. Aber wir wären nicht Jünger/innen des Auferstandenen, wenn wir nicht auch guten Mutes in die Zukunft schauen würden, unser Zukunftsprozess im KK hat ja längst begonnen. Ostern lässt mich hoffen, es lässt weit blicken und schenkt uns das Licht des österlichen Christus. Mögen Sie das spüren in diesen Tagen, ganz besonders in der Krisenzeit.
Gesegnete Ostertage und fliegen Sie nun mit

Ihr Joachim Jeska


Öffentliches

Nach Instagram folgt Facebook

15.03.2020
Seit Mitte März haben wir als Kirchenkreis auch eine eigene Facebook-Seite. Die Idee dazu hatte Vikarin Dr. Jutta Tloka aus der St. Katharinen-Gemeinden, die nun auch die Administratorin des Auftrittes ist. Viele Gemeinden stellen Beiträge ebenso ein wie wir als Kirchenkreis, auch ich als Superintendent poste Bilder und sogar "Microandachten", die viele Menschen erreichen. Neben Instagram, wo wir seit dem Evangelischen Kirchentag 2019 aktiv sind, nun also auch diese Aktivität in einem weiteren sozialen Medium. Wir lernen aus der Corna-Krise wie wichtig diese Medien sind.
www.facebook.com/KirchenkreisOsnabrueck/

Zum Osterfest 2020 auch bei YouTube

11.04.2020
Um viele Menschen mit der Osterbotschaft erreichen zu können, haben meine Stellvertreter/innen Andrea Kruckemeyer und Guido Schwegmann-Beisel gemeinsam mit mir und Kirchenkreis-Kantor Arne Hatje ein Oster-Video in St. Katharinen gedreht, dass am Beginn der Osternacht, 11.4. um 20.45 Uhr auf YouTube Premiere hat. Dafür hat Frank Waniek für unseren Kirchenkreis einen YouTube-Kanal erstellt, auf dem wir auch in Zukunft Videos, Impulse, Geistliches veröffentlichen können. Schauen Sie immer mal wieder hinein. Ich danke allen, auch dem Mediendienst der Ev. Jugend Bramsche, der das Video gedreht und geschnitten hat.
www.youtube.com/channel/UCrnf9pYSh8TVfxhqc_InTkQ

Erste ökumenische Ausgabe von Christ:OS

27.03.2020 Ich freue mich, dass die erste gemeinsam verantwortete Ausgabe des Magazins Christ:OS nunmehr erschienen ist. Enthalten ist u.a. ein gutes Gespräch mit meiner Stellvertreterin Andreea Kruckemeyer und dem neuen Stadtdechanten Dr. Martin Schomaker. Lesenswert! Falls Sie Christ:OS nicht in Ihrem Briefkasten gefunden haben, können Sie es in Ihren Kirchengemeinden bekommen (wenn wir alle wieder Zugang haben werden).
Gottesdienstliches

Fenstergottesdienst am Gründonnerstag

09.04.2020
Burkhard Teschner / DIOS berichtet:
Das Osterfest ist zu Coronazeiten mit vielen Einschränkungen verbunden. Da ein Gottesdienst in der Kirche nicht möglich ist, kommt die Kirche eben ins Haus: Am Gründonnerstag war sie vor Ort im Katharina-von-Bora-Haus der Diakonie Osnabrück Stadt und Land. Besuchsverbote und Kontaktsperren sind notwendig, um der Ausbreitung der Covid-19-Erkrankung entgegenzuwirken und die Bewohner in Pflegeeinrichtungen vor Ansteckung zu schützen. Von der aktuell notwendigen Isolation sind insbesondere auch alte und pflegebedürftige Menschen mit Behinderung betroffen, die in der Einrichtung leben. Um zu Ostern ein Zeichen der Unterstützung und des Zusammenhaltes zu setzen, organisierten Einrichtungsleiter Kai Wiese und Pastor Stephan Kottmeier einen geistlichen Zuspruch in dieser schwierigen Zeit:  Am Gründonnerstag feierte die Hausgemeinschaft mit dem Seelsorger der Paul-Gerhardt-Gemeinde einen Fenstergottesdienst. Dieser wurde im Innenhof gehalten und über Lautsprecher übertragen, sodass der Pastor die Einrichtung nicht betrat und die geltenden Abstandsregeln eingehalten wurden. Die Bewohner saßen am Fenster und teilweise auf dem Balkon und nahmen dankbar an dem gemeinsamen Angebot teil.  Eine kleine Predigt, ein Lied, die Fürbitte für Bewohner und Personal  und der Segen: „Damit wollen wir unseren Bewohnern und Mitarbeitenden zum Osterfest  ein Signal des Trostes und der Hoffnung geben, damit die Belastungen möglichst wohlbehalten überwunden werden“.
www.diakonie-os.de/
Persönliches

Ruth Klinkert als Prädikantin eingeführt

12.01.2020
Im Januar hatte ich die große Freude, Ruth Klinkert (3. v.rechts) in ihr neues Amt als Prädikantin in unserem Kirchenkreis einzuführen. Der Festgottesdienst fand in der Matthäuskirche statt, bei der Einführung assistierten ihre Tochter, eine Freundin sowie die Pastoren Groeneveld und Steinke. Ruth Klinkert führte souverän durch den Gottesdienst und predigte sehr eindrücklich. Auch der Matthäus-Chor, in dem sie selbst singt, verkündigte mit den Liedern unser aller Botschaft von Jesus Christus. Möge sie alle Zeit viel Freude in ihrem Dienst haben. Ich danke für das ehrenamtliche Engagement.
www.matthäusgemeinde.de/

Jacobs / Binder sind da!

01.03.2020
Was für ein Auftakt für Dipl. Theologin Meike Jacobs und Pastor Matthias Binder. Kaum sind die beiden als die neuen Inhaber der Stelle "Kirchliches Laboratorium Friedensstadt Osnabrück" bei uns am 1. März angekommen, da bremst das Virus alle Bemühungen, sich bekannt zu machen bzw. Akteure in unserer Kirche und Stadt zu besuchen. Das hindert natürlich daran, sie herzlich in unserem Kirchenkreis zu begrüßen, ich freue mich, dass sie da sind und auch schon zumindest teilweise ihr Büro am Markt 26/27 beziehen konnten. Im nächsten Rundflug werden sie ausführlicher vorgestellt, heute nur der Hinweis: Sie sind da! Eine Einführung wird erst im Sommer stattfinden.
friedensort-osnabrueck@evlka.de

Berufungskommission tagt

03.03.2020
Nachfolger/in gesucht. Die Berufungskommission zur Nachfolge Klostermeier läuft, aus unserem Sprengel sind sechs Delegierte dabei, die Kommission umfasst 17 Personen unter Leitung des Landesbischofs. Ich bin gespannt, wer im Herbst in der Bismarckstraße 8 einziehen wird, momentan kümmere ich mich als einer der Stellvertreter u.a. um die Beauftragung zur Gartenpflege dort - der Gehölzschnitt ist gemacht, wie man unschwer erkennen kann. Ich wünsche der Kommission ein gutes Händchen.
www.landeskirche-hannovers.de/evlka-de/wir-ueber-uns/sprengel-kirchenkreise/sprengel-osnabrueck/start-subhome
Kindliches

Und hier eine tolle Idee:
Grußkarte der Mitarbeitenden der Krippe Finkennest an alle Eltern & Kinder aus dem Notbetrieb heraus. Wunderbar, wie kreativ viele in dieser Krisenzeit werden.

Zukünftiges

Ev.-luth. Kirche OS 2030

15.03.2020
Frank Waniek berichtet:
Wo steht der Kirchenkreis in zehn Jahren?
Wie soll die Gestalt unserer lutherischen Kirche im Jahr 2030 aussehen? Diese Frage stand im Mittelpunkt der Synode des Kirchenkreises Osnabrück am 28. Februar im Steinwerk St. Katharinen. Das „Parlament“ des Kirchenkreises, das sich sonst mit Stellenplänen, Bauangelegenheiten und Finanzfragen beschäftigt, wagte einen Blick in die Zukunft und diskutierte, wie sich die Evangelisch-lutherische Kirche in Osnabrück für die nächste Dekade aufstellen soll. „Wir wollen einen Prozess auf den Weg bringen, um gemeinsam mit allen Gemeinden und Einrichtungen unseres Kirchenkreises das Profil der lutherischen Kirche in zehn Jahren zu bestimmen“, sagte Superintendent Dr. Joachim Jeska.
In sechs Workshops setzten sich die Delegierten der Kirchenkreissynode mit verschiedenen Themenschwerpunkten auseinander. Dabei ging es um die Zukunft des Ehrenamtes, Potenziale der Gemeinwesendiakonie oder die Kooperation mit unterschiedlichen Einrichtungen im Kirchenkreis. Die „kreative Werkstatt“ auf der Synode war der Startschuss für eine breit angelegte Diskussion, die jetzt in den Kirchenvorständen der 18 Gemeinden des Kirchenkreises fortgesetzt wird.
Momentan wissen wir noch nicht genau, ob die Lange Nacht der Kirchen im Juni stattfinden kann. Wir planen erst einmal und halten Sie alle auf dem Laufenden.

Ökum. Kirchentag 2023: Save the Date!

31.03.2020
Erinnern Sie sich noch an den ersten Ökumenischen Kirchentag in Osnabrück 1998? Da kamen 17.000 Menschen zusammen – Anlass war das 350. Jubiläum des Westfälischen Friedens. 2023, also 375 Jahre „nach 1648“ wird in Osnabrück (in Stadt und Land) wieder gefeiert und über den Frieden nachgedacht.  Wir als Kirchen werden dabei sein mit einem Ökumenischen Kirchentag  vom 16.-18.6.2023 (also nach dem Ev. Kirchentag in Nürnberg). Zu einem ersten AnDENKtreffen laden wir alle ökumenisch Interessierten herzlich ein auf Montag, 5.10.2020, 18.00 bis 21.30 h, Kath. Familienbildungsstätte, Große Rosenstr.18. Es wird unter fachkundiger Moderation um Themen- und Projektideen gehen. Eine genauere Einladung bekommen Sie vor den Sommerferien.  Zunächst einmal: Bitte den Termin vormerken!
www.facebook.com/KirchenkreisOsnabrueck/
Ökumenisches

Neuapostolische Kirche ist Gastmitglied

15.03.2020
Die ACKOS, die Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen in osnabrück ist um ein Gastmitglied reicher - die Neuapostolische Kirche wurde bei der letzten Delegierteversammlung in der Bergkirche aufgenommen. Sie befindet sich seit einigen Jahren in einem Wandlungs- und Öffnungsprozess, der bereits dazu geführt hat, dass sie in der Bundes- und Landes-ACK Gastmitglied geworden ist. Nun also auch bei uns in OS. Herzlich willkommen und auf viele fruchtbare ökumenische Gespräche und Aktionen.
ackos.de/

Verantwortlich für den Inhalt

Evangelisch-lutherischer
Kirchenkreis Osnabrück

Superintendent
Dr. Joachim Jeska

Tel. 0541 28392
sup.osnabrueck@evlka.de

Ephoralsekretariat
Jutta Naumann-Kluge
Heger Str. 14
49074 Osnabrück

www.kirchenkreis-osnabrueck.de

Fotos:
Petra Jeska (2), Joachim Jeska (4), Kirchenkreis OS (2), Krippe Finkennest (1), Lange Nacht der Kirchen (1), ACKOS (1), YouTube (2), Facebook (1), DIOS (1)