Bei fehlerhafter Darstellung des Newsletters klicken Sie bitte hier (online).

„Ich glaube; hilf meinem Unglauben!“ (Markus 9,24)

Michael Thiel

Direktor

Liebe Missionsfreundinnen und -freunde,

der Wald brennt in Australien, in Brasilien und anderswo, Krieg zündelt im Iran, in Syrien und anderswo - Schlagzeilen, die uns glauben lassen wollen: Die von Gott verlassene Welt torkelt dem Ende zu.

Dagegen steht der Monatsspruch: Gott ist treu (1. Korinther 1,9). Er ist nicht nur ein trotziges Statement gegen die Hoffnungslosigkeit, sondern eine Zusage, die sich in unserer Arbeitserfahrung immer wieder realisiert. Menschen wie Pastorin Rosalie Madika lassen sich von Gott beauftragen und stehen zu den Geflüchteten, denen am Rande und den Rechtlosen. Sie bringen die Treue Gottes durch Wort und Tat zu ihnen und lassen sie erfahrbar werden.

Andere stehen treu zur Arbeit des ELM mit Gebet und Spenden, so dass wir die finanzielle Grundlage für unsere Arbeit immer wieder neu geschenkt bekommen. Eine wichtige Unterstützung für unsere Arbeit, herzlichen Dank.

Gott ist treu! Lesen Sie mehr davon und lassen Sie sich inspirieren durch das Engagement unserer Partner in der ganzen Welt.

Ich wünsche Ihnen ein gesegnetes Anno Domini 2020.


Michael Thiel, Direktor
Ev.-luth. Missionswerk in Niedersachsen

ÖRK-Delegation besucht ELM-Projekte in Südafrika             

Geflüchtete geben Bild ihrer Situation

Im Dezember hat sich eine hochkarätig besetzte Delegation des Ökumenischen Rates der Kirchen (ÖRK) mit 16 Mitgliedern über zwei wichtige Themen in Südafrika informiert: geschlechtsspezifische Gewalt gegenüber Frauen und Gewalttätigkeiten gegenüber ausländischen Staatsbürgern.
Dazu traf sich die ÖRK-Kommission in Johannesburg mit dem südafrikanischen Präsidenten Cyril Ramaphosa und Mitgliedern seines Kabinetts und besuchte zwei vom ELM geförderte Projekte.
Weiterlesen
Bonifizierung dank Erbschaften                                         

Stiftungskapital wird verstärkt

Bei der 5. Bonifizierungsaktion der Landeskirche Hannovers hat das ELM dank zweier Erbschaften wieder die Höchstsumme erhalten. Aus zwei Erbschaften flossen gut 120.000 Euro in das Stiftungsvermögen - die Landeskirche legte nun noch einmal 40.000 Euro dazu.
Neben Spenden werden auch aus den Erträgen des Stiftungsvermögens wichtige Projekte der Partnerkirchen und die Arbeit des ELM unterstützt.
Mehr Informationen zu Testament & Vermächtnissen

Nachhaltigkeit: Workshopangebot für Ihre Gemeinde          

Mit Herz und Hand die Welt verändern

Nicht nur über Nachhaltigkeit reden, sondern selbst etwas tun? Dieser Workshop kurbelt die Fantasie an und gibt anhand von zum Teil schweißtreibenden Beispielen Impulse für Aktionen, die „die Welt verändern“ können (z. B. Umwelttheater, Kleiderkarussell, Plogging, und weitere Aktionen von #tatenfürmorgen) - Aktionsideen, die Lust machen, gemeinsam die Welt zu „retten“.

Ideen für die Arbeit mit Konfirmand*innen und Schüler*innen, aber auch für Freund*innen oder einfach für sich selbst ...      Weitere Infos & Terminabsprache 
Neue Referentin für Internationale Partnerschaften           

Verena Berndt seit Anfang Januar im ELM

Verena Berndt unterstützt die Abteilung Globale Gemeinde als Referentin für Internationale Partnerschaften: „Besonders spannend an Partnerschaften ist die Möglichkeit, weltweite Ökumene ganz lokal zu erleben und mitzugestalten! Ein Teil meiner Arbeit wird sein, junge Menschen für diesen Bereich zu begeistern. Ich freue mich auf die Begegnungen mit Ihnen und euch.

Weiterlesen
Veranstaltungen: Herzlich willkommen ... das ELM für Sie   

Gerne treffen wir Sie und laden Sie ein:

25.01.2020 Studientag „Menschenrechte in Brasilien“, Haus der Kirche an Liebfrauen, Neustadt a. Rbge.   
Weiterlesen


29.01.2020 Filmabend im Kino Lodderbast, Hannover  Weiterlesen

16.02.2020 Eröffnung Ausstellung „Fremde Vertraute, vertraute Fremde”, LHH Hermannsburg  Weiterlesen

29.02.2020 Studientag Indien, BikZ Hannover

Aktuelles Projekt: Gemeinde sammeln in Dois Vizinhos        

Menschen befähigen, Gemeinde organisieren

Die Region ist groß - ein Pastor kommt nur ab und zu. Wenn aber für fünf Jahre eine Pastorin oder ein Pastor hier arbeiten könnte, sollte es gelingen, genug Menschen in die kleinen Gemeinden der Umgebung einzuladen, um dann eine eigene Gemeinde zu sein.
Missionarin Ana Aline Medeiros Centeno hat sich bereits engagiert an die Arbeit gemacht, besucht Menschen, schult Ehrenamtliche und macht so Mut.
Mehr Informationen, Spenden und Dankevideo

Haben Sie noch Fragen?

Wir beantworten Sie gerne!

+49 (0)5052 69-235

E-Mail senden

Dirk Freudenthal-Edelburg
Redaktion

Verantwortlich für den Inhalt

Ev.-luth. Missionswerk in Niedersachsen (ELM), Direktorat

Georg-Haccius-Str. 9
29320 Hermannsburg
Telefon +49 (0)5052 69-0
Telefax +49 (0)5052 69-222


E-Mail: direktorat@elm-mission.net
Internet: www.elm-mission.net

*Titelbild: ELM