Bei fehlerhafter Darstellung des Newsletters klicken Sie bitte hier (online).

25. Januar 2020: Studientag „Menschenrechte in Brasilien

Jetzt anmelden

Kurt Herrera

Referent Kirchenentwicklung International, Ökumenische Zusammenarbeit mit Brasilien und Peru

Liebe Lateinamerika- und Partnerschaftsinteressierte,

herzliche Einladung zu unserem nächsten Studientag!

Mit Jair Bolsonaro hat Brasilien einen Präsidenten, der offen gegen Menschenrechte polemisiert. Er will das brennende Problem der Gewalt in den Städten mit mehr Gewalt lösen und die Polizei mit einem Freibrief zum Töten ausstatten.
Leidtragend ist die marginalisierte Bevölkerung in Favelas und den Peripherien der Städte, insbesondere die schwarzen Jugendlichen. Auf dem Land stärkt die Rhetorik und Politik der Regierung Bolsonaro das Agrarbusiness, das in den Rechten indigener Völker und anderer Gruppen ein Hindernis sieht, sein Geschäftsmodell auszudehnen.

Thomas Fatheuer* wird einen Überblick über die Lage der Menschenrechte in Brasilien geben und die Alternativen von Menschenrechtsgruppen und Kirchen darstellen.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

Mit herzlichen Grüßen aus dem ELM

Kurt Herrera

*Thomas Fatheuer hat viele Jahre in Brasilien gelebt und gearbeitet. Zuletzt hat er das Büro der Heinrich Böll Stiftung geleitet. Seit 2010 wieder in Deutschland, ist er u.a. im Vorstand von KoBra aktiv.

Studientag: Menschenrechte in Brasilien

Das erwartet Sie:

Haus der Kirche an Liebfrauen, Neustadt Samstag, 25. Januar 2020; 10.30 bis 16.30 Uhr

ab 10.30 Uhr     Stehkaffee
11.00 Uhr         Begrüßung und Vortrag „Menschenrechte in Brasilien“ (Thomas Fatheuer) sowie Austausch zum Thema
13.00 Uhr         Mittagsimbiss, anschließend Kaffee
14.00 Uhr         Was bedeutet die Menschenrechtslage für Kirchen, Partnerschaften und Projekte? (Kurt Herrera)
15.15 Uhr         Kaffeepause
15.20 Uhr         Informationen aus und für Lateinamerika-Partnerschaftsgruppen
16.00 Uhr         Abschluss mit Reisesegen

Anmeldung bis 20. Januar 
Länderinformationen Brasilien

Ökumenische Zusammenarbeit Lateinamerika

Das ELM arbeitet mit Partnerkirchen in Brasilien und Projekten sowie verbundenen Kirche in Chile, Argentinien, Paraguay und Uruguay zusammen. Sowohl durch das Freiwilligenprogramm Seitenwechsel als auch Projekte in diesen Kirchen besteht ein reger Austausch.

Mehr zu Brasilien und Projekten 

Haben Sie noch Fragen?

Wir beantworten sie gerne!

+49 (0)5052 69-251

E-Mail senden

Konni Pufal 
Teamassistenz Globale Gemeinde
& Tagungsorganisation

Verantwortlich für den Inhalt

Ev.-luth. Missionswerk in Niedersachsen (ELM), Hermannsburg

Abteilung Globale Gemeinde
Georg-Haccius-Str. 9
29320 Südheide
Telefon: 05052 69-251
Telefax: 05052 69-222


E-Mail: k.pufal@elm-mission.net
Internet: www.elm-mission.net