Bei fehlerhafter Darstellung des Newsletters klicken Sie bitte hier (online).

Dr. Joachim Jeska

Superintendent

 

 

Kirchenkreis Osnabrück

 

Guten Tag,

herzlich willkommen zum 11. Rundflug durch den Kirchenkreis Osnabrück, der in England startet, wo ich mitten im Sommer urplötzlich in einem "Memorial" für die amerikanischen Bomberpiloten des 2. Weltkrieges vor einer Wellblechwand stand, auf der eine Liste mit deutschen Städtenamen zu lesen war. Nummer 1: Osnabrück, Nummer 4: Münster. Auf die Rückfrage, woher das stamme, sagte der "Guide", es handele sich um einen Ausschnitt aus der Wand einer "Nissenhütte" der Soldaten, auf dem sie ihre "Missionen" niedergeschrieben hatten. 
Am 1. September, dem 80. Jahrestag des Kriegsbeginns, soll das ein Zeichen für den Wahnsinn von Kriegshandlungen überhaupt sein und ein Impuls für den Frieden, den wir global so dringend nötig haben. Möge es uns gelingen, zur Versöhnung beizutragen - in unserem Umfeld und weit darüber hinaus. Unsere Bemühungen um ein "Kirchliches Laboratorium Friedensstadt Osnabrück" können dazu sicher einen Beitrag leisten (siehe unten).
Die nächsten zwei Wochen stehen aber erst einmal ganz im Zeichen der Visitation des Kirchenkreises durch Landessuperintendentin Dr. Birgit Klostermeier, die mit einem Team ein umfangreiches Besuchsprogramm absolviert, um mit uns auszuloten, was es eigentlich bedeutet, "Kirche in der Stadt" zu sein. Wir freuen uns auf diese Blicke von außen! 
Allerlei andere Veranstaltungen stehen an, in unseren Gemeinden ist eine Menge los, und auch unser gesellschaftliches Engagement ist weiter gefordert - die Aktion Seebrücke und die Bemühungen um Klimaschutz stehen auch bei uns auf der Agenda.
Also, fliegen Sie mit und bleiben Sie behütet

Ihr Joachim Jeska

Persönliches

Co-Leitung im Engel-Projekt

01.08.2019 Wir heißen die neue Co-Leiterin im Projekt "Jedes Kind braucht einen Engel" herzlich willkommen. Sie stellt sich selbst vor:
"Mein Name ist Christine Stuber. Seit dem 16. Mai unterstütze ich das Projekt „Jedes Kind braucht einen Engel“ in der Petrus-Gemeinde Lüstringen als Sozialpädagogin an der Seite von Diakon Jörg-Christian Lindemann. Ich bin 32 Jahre alt und lebe mit meinem einjährigen Sohn in Osnabrück. Seit 2011 bin ich staatlich anerkannte Sozialpädagogin. Nach meinem Studium habe ich zunächst als Sozialpädagogin in einer heilpädagogischen Tagesgruppe, dann als Schulsozialarbeiterin an Grundschulen und zuletzt als sozialpädagogische Familienhelferin im ambulanten Jugendhilfedienst gearbeitet. Zwei Monate sind nun schon vergangen, und ich stecke in der Einarbeitung. Ich konnte mir bereits einen Überblick über die verschiedenen Bausteine des Projektes verschaffen, den ein oder anderen neuen Aspekt mit einbringen und Netzwerkpartner kennenlernen. Unter anderem bin ich bereits fest in der Bunten Beratungsstelle in der Mindener Straße mit eingebunden und übernehme dort einen Vormittag die Beratungssprechstunde für Senioren. Im Rahmen meiner 1/4 Stelle sind mir Begegnungen mit den unterschiedlichen Generationen in der Kirchengemeinde wichtig und wertvoll. Dabei versuche ich den Blick auf die alltäglichen Probleme, Sorgen und Nöte der Menschen zu richten und zielgerichtet unterstützende Hilfestellung zu geben."

Neue Vikarin in Hasbergen

18.07.2019 Seit dem Frühjahr ist Esther Staak (28) Vikarin in der Christus-Kirchengemeinde Hasbergen. Sie stammt vom Niederrhein, hat in Rostock und Münster Ev. Theologie studiert und ist nun in der Ausbildung zur Pastorin unserer Landeskirche. Bei Pastor Schwegmann-Beisel und Pastorin Beisel wird sie in die pfarramtlichen Aufgaben eingeführt und erkundet zunächst einmal alles, ehe sie eigenverantwortlich aktiv wird. Immer wieder wird sie auch Studienwochen im Predigerseminar Kloster Loccum verbringen, darüber hinaus absolviert sie nach den Sommerferien ihr Schulvikariat. Herzlich willkommen im Kirchenkreis OS!

Schulpastor eingeführt

 23.08.2018 Herzlich willkommen: Pastor Dr. Arthur Manukyan wurde zum neuen Schuljahr von Superintendent Dr. Joachim Jeska in sein Amt als Schulpastor am BSZ Westerberg eingeführt. Den Rahmen bot der Kirchenkreis-Gottesdienst für Lehrkräfte in der Lutherkirche. Arthur Manukyan ist in Osnabrück nicht gänzlich unbekannt, hat er doch von 2014-2016 sein Vikariat in der St.-Katharinen-Gemeinde bei Pastorin Andrea Kruckemeyer absolviert. In den drei darauffolgenden Jahren hat er seinen Probedienst in Bremervörde geleistet und kommt nun nach Osnabrück zurück, wo er neben dem Schulauftrag zu 25 % schulnahe Jugendarbeit verantworten wird und zu 25 % für Vertretungsdienste im Kirchenkreis zur Verfügung steht. Auf dem Foto sind die Assistierenden der Segenshandlung und Sup. Dr. Jeska zu sehen (v.l. Sup., Prof. Dr. Zucchi, Frau Cooijmans, Pastor Dr. Manukyan, Pastorin Kruckemeyer, Herr Busse / BSZ).

Bramscher Superintendent verabschiedet

 16.06.2019 Im Rahmen eines sehr festlichen Gottesdienstes ist der Bramscher Superintendent Hans Hentschel durch Landessuperintendentin Dr. Birgit Klostermeier in den Ruhestand verabschiedet worden. Etliche Weggefährten brachten ihm Grußworte und andere Schmankerln mit, wobei sehr deutlich wurde, wie engagiert Hans Hentschel in seiner Bramscher Zeit war. Die Superintendenten des Sprengels überbrachten musikalische Grüße, der Mediendienst der Ev. Jugend filmte mit mehreren Kameras und streamte den Gottesdienst live - sicher ein Novum.
Da Hans Hentschel auch Vorsitzender des Kirchenkreisverbandes war, musste diese Position zeitgleich mit der Neukonstituierung des Kirchenkreisverbandsvorstandes besetzt werden. Der KKVV hat in seiner ersten Sitzung Superintendent Hans-Georg Meyer-ten Thoren zum neuen Vorsitzenden gewählt.
Jugendliches

Prominente Unterstützung

 29.06.2019 ARD-Sportmoderator Tom Bartels unterstützt die Jugendstiftung unseres Kirchenkreises. Die Stiftung wurde im Mai 2010 gegründet und hat das Ziel, benachteiligte Jugendliche und junge Erwachsene zu fördern. Dabei kann es sich beispielsweise um Bildungsangebote, die Bezuschussung bei der Ausstattung eines Volleyballfeldes oder auch eine finanzielle Unterstützung handeln, die jungen Menschen die Teilnahme an kostenpflichtigen kirchlichen Veranstaltungen wie etwa den "Osnabrücker Oberstufentagen“ ermöglicht.
    Dazu erklärt Tom Bartels: „Ich weiß aus eigener Erfahrung, dass jedes Kind und jeder Jugendliche Talente hat, die gefördert werden sollten. Hierbei ist auch die Vermittlung von Tugenden wie Respekt, Toleranz und Hilfsbereitschaft wichtig. Wenn eine normale Förderung nicht greift, eine Kirchengemeinde nicht genug Finanzmittel hat oder die Idee etwas aus dem Rahmen fällt, setzt die Evangelische Jugendstiftung an, so dass das Projekt dennoch realisiert werden kann. Die Evangelische Jugendstiftung im Kirchenkreis Osnabrück fördert Kinder und Jugendliche in ihrer Entwicklung und stärkt ihre sozialen Kompetenzen. Diese lohnende Investition unterstützte ich gerne."

Neue Leiter der Sprengeljugend kommen aus Osnabrück

01.07.2019 Die Verantwortung für die Ev. Jugend im gesamten Sprengel Osnabrück ist in die Hände zweier Menschen aus unserem Kirchenkreis gelegt worden: Seit dem 1. Juli ist unser Kirchenkreisjugendwart Kimm Stefan Herlyn der Sprengeljugenddiakon und Pastor Matthias Groeneveld aus der Matthäusgemeinde ist der neue der Sprengeljugendpastor. Sie lösen zwei Kollegen aus dem KK Melle/Georgsmarienhütte ab. Ich wünsche dem Team alles Gute, interessante Begegnungen und viele spannende Impulse für die Jugendarbeit auf Sprengelebene.
Öffentliches

Kirchenkreis auf Instagram

16.06.2019 Unsere Öffentlichkeitsarbeit wächst permanent, nun sind wir seit dem 16. Juni (kurz vor dem Kirchentag in Dortmund) auch auf Instagram unterwegs, dem Medium, das besonders bei den jüngeren Gemeindemitgliedern hoch im Kurs ist. Momentan haben wir bereits 180 Abonnenten (Stand 31.8.2019). Wir versuchen, 3-4mal pro Woche ein neues Bild mit Kommentar zu posten; häufig aus dem Arbeitsgeschehen heraus, manches Mal auch nicht zeitlich gebunden. Jeden Sonntag können Sie zudem das Bild einer Kirche finden: die "Kirche des Sonntags". Wenn Sie dafür Vorschläge haben oder auch sonst interessante Bilder, senden Sie sie bitte an joachim.jeska@evlka.de. Herzlichen Dank dafür. Und schauen Sie mal hinein - auf Instagram: evangelisch.osnabrueck.
Die Adresse lautet:
www.instagram.com/evangelisch.osnabrueck
Friedliches

Osnabrück als 7. Friedensort der Landeskirche

 30.08.2019 In Osnabrück soll ein „Kirchliches Laboratorium Friedensstadt Osnabrück“ aufgebaut werden, in dem der Weg einer „Kirche des gerechten Friedens“ erkundet und erprobt wird – durch innovative Vernetzung mit Akteuren der Stadt und der Kirchengemeinden. In Zusammenarbeit mit den ökumenischen Partner*innen sowie den nichtkirchlichen Friedensinstitutionen und Akteuren vor Ort (u.a. Stadt und Universität Osnabrück, Deutsche Stiftung Friedensforschung, Osnabrücker Friedensgespräche, Remarque-Friedenszentrum) soll das Verhältnis von Kirche und Stadt als „Agenten der Versöhnung“ beleuchtet werden. Gemeinschaftlich werden konkrete Projekte entwickelt zu sozialen Fragestellungen und zu den Faktoren eines gelingenden Friedens in der Gesellschaft sowie zur Bedeutung des „Westfälischen Friedens“ von 1648 für die Gegenwart.

Momentan läuft das Bewerbungsverfahren für eine Pfarrstelle zur "Kirchlichen Vernetzungsarbeit in der Friedensstadt", wir hoffen alsbald eine/n neue/n Kolleg*in hier präsentieren zu können.

Den inhaltlichen Start des Kirchlichen Laboratoriums machen wir am 27./28. September mit einer Tagung, zu der Sie hier die Einladung und den Ablauf finden. Sagen Sie es gerne weiter und kommen Sie zahlreich:
Feierliches

13 neue Plätze für Krippenkinder

 26.08.2019 In der ev.-luth. Kita Regenbogen in Wallenhorst-Lechtingen ist die neue Krippengruppe feierlich eingeweiht worden. Zum Festakt konnte Leiterin Bärbel Harder Prominenz aus Kirche, Rat und Verwaltung begrüßen. Im Anschluss an die Andacht von Pastor Meyer-Stiens aus der Paul-Gerhardt-Gemeinde sprachen für die Kommune Bürgermeister Steinkamp und für den ev.-luth. Kirchenkreis Superintendent Dr. Jeska. Danach konnte sich alle Festgäste die neuen Räumlichkeiten genau ansehen und zeigten sich begeistert von der hellen, lichtdurchfluteten Atmosphäre mit den wunderbaren Holzmöbeln. Besonders hervorgehoben wurden die sehr gute Zusammenarbeit von ev. Kirche und der Kommunalverwaltung sowie der reibungslose Ablauf der durchaus staubigen Baumaßnahme im laufenden Kita-Betrieb. Dass es dem Architekten Riepenhoff gelungen ist, einen sehr ansehnlichen Anbau an die bestehende Kita zu realisieren, war schnell Konsens. Den Mitarbeitenden und den Kindern wünschten alle Redner und Gäste Gottes Segen.
Amtliches

Neue Besetzung im Kirchenamt

 31.08.2019 Nachdem das neue Kirchenamtsgebäude nunmehr bereits seit einem Jahr bezogen ist, haben sich auch einige Änderungen in der personellen Besetzung ergeben. Die Amtsleitung haben nun Detlev Kusserow (Leiter) und Carsten Krabbenhöft (stellv. Leiter) inne, daneben ist die Abteilungsleiterrunde nahezu völlig neu:
Finanzen: Michael Pohle
Kita: Sarah Harris
Personal: Nicole Meyer-Soldanski
Bau: Matthias Funke
Ulrike Heienbrok ist nun für EU-Fördermittel zuständig, eine Aufgabe, die zunehmend wichtiger wird im Blick auf unsere Finanzen. 
Das komplette Organigramm finden Sie unter folgendem link:
Gepilgertes

Pilgern mit dem Landesbischof

08.06.2019 Frank Waniek berichtet: 
Landesbischof Ralf Meister nutzt in diesem Jahr kleine Lücken in seinem Kalender zu kurzen Pilgerwanderungen. Am 7. und 8. Juni war er auf einem Abschnitt der Via Baltica von Vörden nach Osnabrück unterwegs – gemeinsam mit Bundespräsident a.D. Christian Wulff. Am zweiten Tag hat sich eine Pilgergruppe aus dem Kirchenkreis Osnabrück angeschlossen und beide in die Friedensstadt begleitet.
    Für Landesbischof Meister sind die Pilgertouren „Zeit für Freiräume“: "Wenn man einmal ausbricht und etwas ganz anderes macht, nämlich den Ort wechselt und die Art und Weise, wie man sich bewegt, in der Natur ist, ganz ohne Hierarchien Menschen trifft, dann ist das etwas besonders Schönes. Das ist tatsächlich ein echter Freiraum für mich.“
    Die Pilgertour führte die kleine Gruppe mit sieben Pilgern von Rulle ins idyllische Nettetal und weiter über die Stadtteile Haste und Sonnenhügel bis in die Osnabrücker Innenstadt. Auf dem Weg begegneten sich die Teilnehmer ganz auf Augenhöhe und kamen ins Gespräch über „Gott und die Welt“. Die rund 13 km lange Tour endete in der Osnabrücker St.-Katharinen-Kirche, wo Landesbischof Meister eine Abschlussandacht hielt.
    Im Anschluss kamen Landesbischof Meister und Ex-Bundespräsident Wulff noch zu einem Pressegespräch zur „Friedensorgel“ – der geplanten, neuen Orgel in St. Katharinen – zusammen. Beide sind Schirmherren dieses außergewöhnlichen Projekts, mit dem ein neues Wahrzeichen für die Friedensstadt Osnabrück entstehen soll.

Ökumenisch-ökologische Wanderung

 31.08.2019 Nehmen Sie sich Zeit für:
„Das Gute im Norden“ -
eine ökumenisch-ökologische Wanderung am Samstag, 14. September
anlässlich des [„Ökumenischen Schöpfungstags“]
der [ACK Deutschland].1-tägiger Stationsgang von der [Alten Kirche Wallenhorst]zur [Burgkapelle Eversburg].
08:40 Uhr Treffpunkt Neumarkt, Bussteig A1
17:25 Uhr Ankunft am Neumarkt
Infos:
Dr. Gisela Löhberg (0541-41789) oder
Heinz-Dieter Pees (0541-62993)
Veranstalter:
ACKOS – Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen in Osnabrück
Bauliches

Neue Anlaufstellen

 31.08.2019 Es tut sich was in unserem Kirchenkreis - gerade in baulicher Hinsicht. Etliche Bauvorhaben - auch in unseren Gemeinden - werden zur Zeit geplant, eine Veränderung ist mittlerweile vollzogen und eine kurz vor dem Abschluss:
Die Evangelischen Stiftungen haben ihr Domizil am Markt 26/27 verlassen und sind nun in der "Poggenburg" an der Katharinenkirche (Hakenstr. 9) zu finden, dort ist auch der Sitz unserer Diakoniestiftung des Kirchenkreises. Schauen Sie gerne mal dort rein, vielleicht bei einem Besich von St. Katharinen oder beim donnerstäglichen Markt.
Die freiwerdenden Räumlichkeiten am Markt 26/27 wird unsere Kita-Geschäftsstelle beziehen, die sich momentan im alten Pfarrhaus der Timotheus-Gemeinde befindet. Damit rückt das Kita-Geschäft in die Mitte der Stadt, und wir werden Zug um Zug sichtbarer als evangelische Kirche in der Stadt.
Integratives

Wer versteht das schon?
Lyrik-Prozession und Erzähl-Sofa

01.06.2019
Unser Kirchenkreis förderte zusammen mit dem Kulturamt Osnabrück zwei Aktionen, die Daniela Boltres mit Exil - dem Osnabrücker Zentrum für Flüchtlinge durchführte.
Pastor Schwegmann-Beisel und Daniela Boltres berichten: "Das blaue Erzählsofa trugen Ehrenamtliche (des Vereins Exil e.V.) und Geflüchtete an drei Tagen durch die Innenstadt, am 22. und am 23. Mai in die Große Straße und am 24. Mai vor die Katharinenkirche. Dabei verteilten sie an Passant*innen selbstgeschriebene Gedichte auf Postkarten. Einige nahmen sich Zeit und ließen sich die Gedichte vorlesen, fragten nach den Autor*innen, manche auch nach dem „Sinn“ der Gedichte. Es entsponnen sich Gespräche über 2015, über die heutigen EU-Außengrenzen, über Sprachenvielfalt in Osnabrück, die sich aus mehreren Phasen von Zuwanderern speist, Portugiesisch, Spanisch, Französisch, Türkisch, Arabisch, Kurdisch, Serbo-Kroatisch usw. Wer sich traute, setzte sich auch noch auf das blaue Sofa und beantwortete eine der Fragen aus dem kleinem Kupferkessel: Welche berühmte Persönlichkeit würden Sie gerne einmal treffen? Welche Musik hören Sie am liebsten? Was essen Sie gerne? Dafür erhielten sie eine Saatkugel vom Exil-Team."

Diakonisches
Fortgefahrenes

Konventsfahrt nach Hofgeismar

 22.08.2019 Einmal im Jahr nehmen sich die Pastor*innen und Diakon*innen Zeit füreinander. Vom 19.-21. August versammelten sie sich in der Ev. Akademie Hofgeismar, um sich dem Thema "Resonanz" anhand der soziologischen Überlegungen von Prof. Dr. Hartmut Rosa (Jena) zu widmen und über Konsequenzen für Kirche und Theologie nachzudenken. Daneben war genügend Zeit für interne Themen, Absprachen und geselliges Miteinander, das die Gemeinschaft stärkt. Tagungsstätte und Wetter waren wunderbar, so dass alle gestärkt in die Arbeit nach den Sommerferien starten konnten.

Verantwortlich für den Inhalt

Evangelisch-lutherischer
Kirchenkreis Osnabrück

Superintendent
Dr. Joachim Jeska

Tel. 0541 28392
sup.osnabrueck@evlka.de

Ephoralsekretariat
Jutta Naumann-Kluge
Schlossstr. 16
49074 Osnabrück

www.kirchenkreis-osnabrueck.de

Fotos:
Petra Jeska (5), Joachim Jeska (2), C. Stuber (1), J. Naumann-Kluge (1), B. Neuhaus (1), K. Herlyn (1), D. Boltres (1), Akademie Hofgeismar (1)